(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

Selbstcheck: Bin ich ein DIY-Typ?

Ob Gärtnern, Fitness im Wohnzimmer oder Fahrradfahren: Das Jahr 2020 bringt für uns viele neue Hobbys. Mich packte die Lust am Do it yourself und die Neugier: Ist das etwas für mich? Eine Woche lang habe ich verschiedene Dinge hergestellt und dabei einiges gelernt:

Ein Dozent sagte mal in einem Zeichenkurs zu mir: „Jeder ist kreativ und jeder kann zeichnen. Der Künstler aber macht es eben nur unglaublich gerne.“ Bei diesem Selbstexperiment dachte ich an seine Worte. Und gebe ihm jetzt recht: Jeder hat das Zeug dazu, kreative Dinge zu erschaffen, aber die Frage ist wohl eher, will er das überhaupt? Die Hexagon-Wanddeko und der Weihnachtsbaum waren meine Highlights – das Ergebnis hat mich überzeugt. Im Gegensatz zur Handykette. Nach zahlreichen Nadel-Piksern in den Finger war ich kurz davor, abzubrechen. Insgesamt hat es gutgetan, mal wieder etwas mit den Händen zu kreieren, aber es ist nicht so ganz mein Ding. Die DIY-Woche hat mich allerdings zu einem tollen Kreativtest inspiriert: https://mycreativetype.com/

Tag 1: Avocado-Maske

Früchte-Kick für trockene Gesichtshaut: eine halbe Avocado pürieren, einen Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft dazugeben und ein Eiklar untermengen. Etwa zwanzig Minuten einwirken lassen. Avocados sind reich an ungesättigten Fettsäuren und enthalten Vitamine – deshalb sind sie ein toller Wirkstoff-Cocktail für die Haut.

 

 

Tag 2: Kerzenständer

Dieser geometrische Kubus-Ständer sorgt an dunklen Tagen für Gemütlichkeit. Das Holz habe ich mir im Baumarkt zusägen lassen. Anleitung: www.arstextura.de/2015/01/diy-geometrischer-kubus-kerzenstander.html

 

 

 

Tag 3: Kickertisch made by me

Schuhkarton, lange Schaschlikspieße und Wäscheklammern: Das sind die drei Grundelemente, um einen einfachen DIY-Kicker zu basteln. Zusätzlich braucht man grüne und weiße Acrylfarbe und bunte Tapes, um die Mannschaften zu kennzeichnen; ich habe rot und grün benutzt. Fertig ist der einfachste Kickertisch der Welt! Ein Video dazu gibt es hier: www.youtube.com/watch?v=ZWuUZoqRURI

 

 

 

Tag 4: Hexagon-Wanddeko

Diese DIY-Kreation schmückt nun meine Wohnzimmerwand. Schnell und mit einfachen Mitteln gemacht, eignet sie sich perfekt für spontane Deko-Ideen. Auf die Einkaufsliste kommt: Holz-Eisstiele und schwarze Acrylfarbe. Inspiriert von @misslisameloni auf Instagram.

 

 

 

Tag 5: Handykette

Wer glaubt, eine Handykette kann man sich nur kaufen, der irrt gewaltig. Selber machen geht relativ einfach. Dazu nimmt man eine Silikon-Handyhülle, zwei Schlüsselringe, eine Bastelschnur, eine Nadel, Schere und ein Feuerzeug. Und natürlich eine Flechtschnur oder ein Seil in seiner Lieblingsfarbe. Wichtig: Unbedingt eine Hülle mit verstärkten Ecken nehmen! Eine ausführliche Anleitung gibt es hier: www.judetta.de/2018/11/diy-smartphone-necklace-handykette-selbermachen.html

 

 

 

Tag 6: Weihnachtsbaum

Zufällig hatte ich zu Hause bereits eine Heißklebepistole. Damit lässt sich supereinfach und schnell ein Deko-Weihnachtsbaum mit Weihnachtskugeln zusammenkleben. Dauer: ungefähr 10 Minuten. Anleitung: www.youtube.com/watch?v=pcDOTSk29CA&t=76s?

 

 

 

Tag 7: Pimp my Jeans

Es gibt Hosen, die haben ein Upcycling echt nötig. Meine Jeans gehört dazu. Deswegen habe ich an den Hosenbeinen ganz einfach etwas Spitze angenäht. Dauer: fünf Minuten. Wer ausgefallenere Ideen sucht, findet auf YouTube oder Pinterest viel Inspiration. Zum Beispiel eine Fransen-Optik: www.youtube.com/watch?v=eePlF959HO4