(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

Zocken für den Wald

Streamen für das Klima – Zocken für den Wald

Mithelfen die Welt zu retten? Der World Wide Fund For Nature (WWF) bietet engagierten Gamern jederzeit die Möglichkeit, einfach und schnell eigene Streaming-Events aufzusetzen, um Spenden für die Klimaund Naturschutzprojekte zu sammeln.

Der WWF ist eine der größten Naturschutzorganisationen der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Rund um den Globus führen Mitarbeiter aktuell 1.300 Projekte zur Bewahrung der biologischen Vielfalt durch. Schon gewusst? Jedes Jahr werden über elf Millionen Hektar Wald abgeholzt – das sind rund 30 Fußballfelder pro Minute. Bis 2030 könnte Waldfläche fast fünfmal so groß wie Deutschland verloren gehen – mit gravierenden Folgen für das Weltklima und die Artenvielfalt. WWF und Gamer setzen sich einmal jährlich sich mit Charity- Stream „Forest Everything“ gemeinsam für Schutz von Wäldern ein. Ziel ist es Spenden für das WWF-Waldprojekte im Amazonas Regenwald, für die Waldbrandhilfe in Europa und auf der ganzen Welt, und für Urwaldpfade in Deutschland zu sammeln. Im vergangenen Jahr spielten bekannte Gamer wie Papo, Kalle, Rumathra und The Viper im WWF-Livestream, neun Tage nach Launch des Games Age-of-Empires-4, ein Turnier im 2on2-Format mit 32 Teilnehmenden und insgesamt 16 Teams. Der Termin für das aktuelle Jahr wird noch bekannt gegeben unter demm WWF Gamers Hub. Neben dem jährlichen Charity- Stream bietet der WWF jederzeit die Möglichkeit, unkompliziert eigene Streaming-Events aufzusetzen. Auf dem WWF Gamers Hub können Gamer ihren eigenen Charity-Stream anmelden, das WWF Streaming Toolkit nutzen und das Tiltify Spendentool integrieren. Zusätzlich gibt es ein Belohnungssystem für aktive Streamer. Gleich mit dem QR-Code anmelden und Teil einer weltweiten Gemeinschaft werden! Ein bisschen die Welt retten ist ganz einfach.