(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

WALLACE - Das Musical

Ein Leben zwischen Liebe, Macht, Leidenschaft und Gier.

S-POOL - Vorteil
20 % Rabatt
Das will ich

Ihr Vorteil:

S-POOLer erhalten 20 % Rabatt auf die Vollpreistickets PK1 – PK3 zzgl. Gebühren.

Info & Inanspruchnahme:

Bestellen Sie Ihre Tickets telefonisch über die S-POOL Hotline oder online über den S-POOL Buchungslink.

Die Vorteilspreise findet ihr direkt in der Preisübersicht in der Zeile „Sparkasse“.

Vorteilspartner:

WALLACE – Das Musical
Plessingstrasse 20
47051 Duisburg

www.wallace-musical.com

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters.

TERMIN / ORT

Buchungszeitraum: 07.08.2019 – 22.12.2019
Showzeitraum: 15.11.2019 – 22.12.2019

Plessingstrasse 20
47051 Duisburg

Am 14. November feiert „WALLACE – Das Musical“ im Theater am Marientor in Duisburg Weltpremiere. Es zeigt das Leben des schottischen Nationalhelden William Wallace. Hier prallen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Das unterdrückte Schottland im Kampf gegen England.

„Das gesamte Team des Theater am Marientor freut sich auf die nächste Eigenproduktion, die zugleich eine Weltpremiere sein wird“, erklärt Wolfgang DeMarco, Künstlerischer Direktor. Es sei eine strategische Entscheidung gewesen, das Musicaltheater wieder seinen Ursprüngen zuzuführen und dem Publikum Premium Entertainment darzubieten.

Schottischer Freiheitskämpfer zwischen Liebe, Macht, Leidenschaft und Gier
Die Geschichte des Freiheitskämpfers Wallace wurde durch die oscarprämierte Verfilmung „Braveheart“ mit Mel Gibson in der Hauptrolle weltbekannt. Während sich der Film vor allem auf die monumentale Umsetzung der Auseinandersetzungen konzentriert, stehen in der Bühnenadaption Liebe, Macht, Leidenschaft und Gier im Vordergrund. Die Geschichte beleuchtet die Figuren und ihre Charaktere – garniert mit einer Portion Humor.

Die Musik des Musicals stammt aus der Feder des amerikanischen Komponisten Todd Schroeder, für die Liedtexte ist Wolfgang DeMarco verantwortlich. Gemeinsam mit Schroeder und Katja Thost-Hauser hat er auch am Buch gearbeitet.