(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

Gehaltsverhandlungen

10 Tricks für mehr Geld.

Bekommen Sie wirklich das Gehalt, das Ihnen zusteht? Oder stehen Sie vor Ihrem ersten Jobgespräch, bei dem natürlich auch das Thema Lohn auf den Tisch kommen wird? Dann sind die folgenden Tipps gold- oder besser: geldrichtig!

 

 

 

 

  1. Prüfen Sie, ob der Zeitpunkt günstig ist: Führen Sie wichtige Gespräche nicht zwischen Tür und Angel, nicht direkt nach dem Urlaub und warten Sie lieber ab, wenn Ihnen in letzter Zeit ein Fehler passiert ist oder es dem Unternehmen generell nicht gut geht!
  2. Bereiten Sie sich richtig gut vor: Wie hoch soll das neue Gehalt sein, was ist angemessen? Wie soll das Gespräch verlaufen? Wie lauten Ihre Argumente? Tipp: Argumentieren Sie immer mit Ihrer eigenen Leistung. Vergleichen Sie sich nicht mit Kollegen oder Gehaltszahlungen in anderen Unternehmen.
  3. Sprechen Sie das Thema Gehalt im Vorstellungsgespräch nicht selbst an – wohl aber, wenn Sie bereits einige Zeit im Unternehmen sind. Dann MÜSSEN Sie sogar selbst aktiv werden. Von alleine kommt Ihr Chef wahrscheinlich nicht auf Sie zu.
  4. Sprechen Sie, wenn Sie einen schwierigen Chef haben, lieber von einer „Gehaltsanpassung“ statt einer „Gehaltserhöhung“.
  5. Legen Sie im Vorstellungsgespräch Ihr jetziges Gehalt in einer Pi-mal-Daumen-Zahl oder mittels einer Spanne offen, wenn Sie danach gefragt werden.
  6. Verkaufen Sie sich nicht zu billig und geben Sie nicht zu schnell auf – Sie leisten gute Arbeit und sollten dafür angemessen bezahlt werden.
  7. Aber: Pokern Sie nicht zu hoch – es muss schon realistisch sein, sonst sind Sie nicht glaubwürdig.
  8. Kommen Sie Ihrem Gegenüber ein bisschen entgegen, wenn er handeln will, aber nur ein bisschen.
  9. Bleiben Sie selbstbewusst – mit der richtigen Vorbereitung haben Sie die besten Argumente, nicht als Bittsteller auftreten zu müssen.
  10. Bleiben Sie immer professionell. Wenn Sie ohne Gehaltserhöhung aus dem Gespräch mit Ihrem Chef gehen, können und sollten Sie das hocherhobenen Hauptes tun. Und wer weiß, vielleicht bewirkt es ja im Nachhinein doch etwas. Sollte in einem Vorstellungsgespräch das Gehalt zu weit unter dem Erwarteten liegen, überlegen Sie sich aber lieber gut, ob Sie überhaupt anfangen.