(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

Free Amsterdam

Amsterdam ist cool und hip, besitzt einen unwiderstehlichen Charme und macht nicht nur Besucher immer wieder neugierig. Woran das liegt? Die niederländische Hauptstadt ist überschaubar, ungewöhnlich entspannt und auch ein wenig chaotisch. Aber vor allem ist Amsterdam multikulti und jung. Die Hälfte der Amsterdamer stammt nicht aus den Niederlanden, und 41 Prozent der Einwohner sind jünger als 35 Jahre. S-POOL gibt Tipps, die das Reisebudget schonen – Amsterdam nahezu kostenfrei, was Kultur und Sightseeing betrifft.

Am liebsten bewegen sich die Amsterdamer mit ihrem „fiets“ fort, einem stark gebrauchten Fahrrad. Fast jeder Einwohner besitzt eines und entsprechend turbulent geht es auf den Straßen zu. Unser Tipp: selbst ein Rad mieten und sich ins Getümmel stürzen. Aber vorsichtig, denn die Einheimischen brausen rechts und links an einem vorbei.

Wenn Sie entlang der Singel-, Heren-, Kreize- oder Prinsengracht radeln, fühlen Sie sich schnell wie ein richtiger Niederländer. Folgen Sie den Grachten nach Süden, landen Sie direkt im Shoppingparadies De 9 Straatjes. Die neun kopfsteingepflasterten Straßen überraschen mit einem bunten Mix aus Buchläden, Cafés und Second-Hand-Läden. Eine andere Strecke über den Noorder-Amstel-Kanaal führt ins angesagte Studentenviertel De Pijp im Südosten. Montags bis samstags öffnet hier der Albert-Cuyp-Markt, ein riesiges Straßenevent. Zu den kreativen Hotspots gehört die Westergasfabriek. In den restaurierten Gebäuden des ehemaligen Gaswerks sind kleine kreative Unternehmen, Restaurants, ein Kino und ein Theater untergebracht. Dort und im dazugehörigen Westerpark finden unter der Woche und am Wochenende Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Aktuelle Infos zu Aktionen finden Sie unter www.westergasfabriek.nl.

Hungrig und keine Lust auf ein Restaurant? Unbedingt die in Öl frittierten, ungesunden Stars der Amsterdamer Snackkultur probieren: Kroket, Frikandel, Loempia und Patat Oorlog – Letztere sind Pommes mit Mayo, Erdnusssoße sowie Zwiebeln. Für Vegetarier und Veganer führt dagegen kein Weg an Maoz Vegetarian vorbei. Der kleine Imbissladen bietet die besten Falafeln Amsterdams. Absolutes Plus: Wer möchte, kann die Kichererbsenbällchen im Pitabrot selbst mit leckeren Zutaten, zum Beispiel eingelegten Auberginen oder sauren Gurken, belegen. Gut, dass der Laden an mehreren Standorten zu finden ist.

Events

VONDELPARK
Feiern und chillen im Sommer: freitags und samstags gratis Musik, Tanz und Theater im Freilufttheater im hippen Vondelpark. www.openluchttheater.nl

FRIDAY NIGHT SKATE
Jeden Freitag bei gutem Wetter skaten Hunderte Rollerskater 15 bis 20 Kilometer durch die Stadt. Start um 20.30 Uhr am Vondelpark. www.fridaynightskate.com

KONINGSDAG
Feiertag! Am 27. April verwandelt sich ganz Amsterdam in einen riesigen Flohmarkt mit großem Open-Air-Konzert auf dem Museumplein. www.koningsdag27april.info

OPEN MONUMENTENDAG
Am 8. September sind (fast) alle historischen Denkmäler der Stadt frei zugänglich. www.openmonumentendag.nl

Museen

CHEESE MUSEUM
Klein und eigentlich kein richtiges Museum! Aber alle holländischen Käsesorten zum kostenlosen Probieren sind vorhanden. www.cheesemuseumamsterdam.com

BEGIJNHOF
Gratisauszeit in Amsterdams größtem Innenhof! Und was fürs Auge: eine Kirche, eine Kapelle, Grünflächen und schöne Hausfassaden aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Adresse: Nieuwezijds, Voorburgwal 373

NEMO
Das abgestufte Dach des 30 Meter hohen grünen Museumsgebäudes ist tagsüber gratis zugänglich. Wunderbarer Panoramablick auf die Stadt, Picknickplätze und Wasserspiele inklusive. www.e-nemo.nl

Und sonst...

NDSM-WERFT
Das angesagte Werftgelände im Norden Amsterdams: Backsteinhäuser, Graffitis und kleine Ateliers. www.ndsmloods.nl

STREETART
Augen auf und durch! Amsterdams Zentrum ist ein riesiges Street-Art-Museum: beispielsweise „Bunte Aliens“ von OX alien in der Spuistraat und „Bunte Klinkersteine“ an der Ecke Spuistraat/Wijdesteeg. https://www.mr-amsterdam.de/infos-street-art-amsterdam.htm

FÄHRE FAHREN
Auf sechs Fährlinien zwischen Südund Nordufer können Sie kostenlos mitfahren. Eine Linie führt auch direkt zur NSDM-Werft. Los geht es direkt hinter dem Hauptbahnhof: Stationsplein, 1012 AB Amsterdam. https://maps.gvb.nl/nl/lijnen

INTERNETZUGANG & WLAN
Ein Stadtplan zeigt alle Cafés & Restaurants mit Gratis-Internetzugang. Tipp: In der Stadtbibliothek und rund um die Stadtwaage auf dem Nieuwmarkt gibt es kostenloses WLAN. www.wifi-amsterdam.nl

I amsterdam City Card

Mehr Tipps finden Sie auch auf der offiziellen I-amsterdam-Tourismus-Seite www.iamsterdam.com/de