(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

Porto im Blick

Die faszinierende, lebhafte Stadt ist noch ein echter Geheimtipp, aber auf dem besten Weg, sich in einen richtigen Hotspot zu verwandeln. Höchste Zeit, sie jetzt zu entdecken. flin gibt ein paar Tipps, die den Geldbeutel schonen.

Lissabons kleine Schwester Porto wird mächtig unterschätzt. Portugals zweitgrößte Stadt liegt auf den nördlichen Bänken des Douro-Flusses, der für eine dramatisch gewellte Landschaft und für spektakuläre Aussichten sorgt. Zudem überrascht sie mit einer faszinierenden Geschichte, vielen Attraktionen und einem brummenden Nachtleben. Der internationale Flughafen Porto ist per Direktflug von ganz Europa erreichbar, auch mit Billigfliegern. Damit ist Porto ein ideales Ziel für einen Wochenendausflug. Auch dem Ruf des Atlantiks kann gefolgt werden: Traumhaft schöne Strände liegen nur eine kurze Zugfahrt entfernt. Zudem bietet die kleine portugiesische Perle ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kosten für Essen und Übernachtungen halten sich in Grenzen, verglichen mit anderen europäischen Großstädten.

Unbedingt bequeme Schuhe einpacken: Die hügelige, verwinkelte Stadt wird am besten per Fuß erobert. Beim Schlendern durch die Altstadt verspürt man diese Mischung aus Verfall und Zauber, die Porto so einzigartig macht, am stärksten. Inmitten der vielen blau gekachelten Altbauten mit bröckelnden Fassaden liegt die Fußgängerzone. Die Avenida dos Aliados ist die Shoppingmeile, neben kleinen Boutiquen finden sich auch einige bekannte Designer. Zu Fuß gehen macht hungrig. Sehr sättigend und beliebt sind die Francesinhas, in Soße schwimmende Sandwichs mit Pommes frites. Wem das zu heftig ist, der probiert einfach eines der vielen süßen und herzhaften Pastetchen.

Unser Tipp: Montags ist in vielen Bars der Altstadt Happy Hour, viele Drinks sind günstiger als sonst. Wer typisch portugiesisches Essen in einer tollen Atmosphäre genießen will, kehrt ins Escondidinho (www.escondidinho.pt) in der Rua Passos Manuel Nº 142 ein. Nicht ganz billig, aber lecker.

Sehenswert

CAFÉ MAJESTIC
Unbedingt einen Blick auf und in Portos schönstes Kaffeehaus werfen. Es ist schon seit 1921 in Betrieb und sehr romantisch. www.cafemajestic.com

JARDIN DO PALÁCIO DE CRISTAL
Perfekter Platz, um zwischen Blumen und Pfauen den Sonnenuntergang zu genießen. Wunderbarer Blick auf den Fluss inklusive.

ESTACION SÃO BENTO
Einer der schönsten Bahnhöfe der Welt. Die Ankunftshalle in São Bento ist komplett mit 20.000 Azulejos, den typischen portugiesischen Fliesen, verziert. www.cp.pt/passageiros/pt/consultar-horarios/estacoes/porto-sao-bento

RIBEIRA
Gratisspaziergang durch das älteste Viertel der Stadt. Besucher finden antike Häuser, enge gepflasterte Straßen und Restaurants, Cafés und Bars. Das historische Zentrum gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Startpunkt: Altstadt

Museen

CENTRO PORTUGUÊS DE FOTOGRAFIA
Das große Fotografiemuseum am oberen Ende der Altstadt ist in einem ehemaligen Gefängnis untergebracht. Der Eintritt ist immer frei. www.cpf.pt

MUSEU DO VINHO DO PORTO
Die Geschichte des in der Douro-Region erzeugten Portweins kennenlernen. Freier Eintritt: Samstag von 10 bis 12.30 Uhr, 14 bis 17 Uhr, Sonntag von 14 bis 17.30 Uhr. www.museudodouro.pt/museu-programas-de-visita

Events

CASA DA MÚSICA
Bis zum 11. September läuft im Casa da Música das Programm „Verão na Casa“ (Sommer im Haus). An lauen Sommerabenden kann portugiesischen Stimmen, aber auch brasilianischen Klängen, Jazz, Reggae und Orchestermusik gelauscht werden. Der Eintritt ist frei. www.casadamusica.com

VANDOMA FLEA MARKET
Ein kunterbuntes Treiben! Immer samstagvormittags findet der Second-Hand- und Vintage-Flohmarkt statt. Adresse: Avenida 25 de Abril

PARADA LEITÃO/CAMPO DOS MÁRTIRES DA LIBERDADE
Rund um den Platz Parada Leitão und Campo dos Mártires da Liberdade tummeln sich viele Studenten. Die meisten Bars in diesem Viertel verlangen keinen Eintritt oder Mindestverzehr. Hier kann getanzt werden. Adresse: Viertel um den Platz Parada Leitão/Campo dos Mártires da Liberdade

Und sonst...

STADTFÜHRUNGEN
Mit einheimischen Führern die Stadt erkunden und Porto auch abseits der Touristenattraktionen entdecken. Anmeldung erforderlich, die Tour ist gratis. Die Führer freuen sich über ein Trinkgeld. www.portofreetour.com

PORTUGIESISCH LERNEN
„Boa tarde!“ heißt guten Tag. Bedanken kann man sich mit „De nada“. Ein Gratisschnupperkurs vor der Reise? Einfach bei Babbel nachschauen, damit es nicht heißt: „Nao falo portugues“ – Ich spreche kein Portugiesisch.

S-POOL Reiseportal

Buchen Sie Ihre Reisen doch direkt online. Für welche Stadt möchten Sie in der nächsten Ausgabe Tipps erhalten? Schreiben Sie uns auf Facebook unter dem Hashtag #mitspoolindercity.