"/> Düsseldorf – Die Metropole am Rhein
(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

Düsseldorf – Die Metropole am Rhein

S-POOL - Reiseblog
Tim stellt euch heute das "zu Hause" des S-POOL Teams vor: Düsseldorf.

Ihr wollt Düsseldorf auch mal live erleben?

Düsseldorf – eine pulsierende Großstadt direkt am Rhein. Die Modemetropole und Landeshauptstadt von NRW hat viel zu bieten: Shoppen auf der KÖ, Feiern in einem der unzähligen Clubs und Kneipen der Stadt oder einfach nur Chillen am Rhein.

Nicht nur, dass ich in dieser Stadt arbeite und mit meinen S-POOL Teamkollegen des Öfteren unterwegs bin, ich persönlich mag an Düsseldorf die vielen unterschiedlichen Orte und Menschen, die in dieser Stadt aufeinander treffen. Gerade auf der Königsallee (auch als KÖ bekannt) treffen viele verschiedene Menschen zusammen: Vom Superreichen, der seinen Champagner auf der Prachtmeile schlürft, bis zum Träumer, der einfach nur das berühmte Window-Shopping betreibt.

Einer meiner Lieblingsorte ist der Medienhafen, der mit seiner beeindruckenden Stararchitektur als „Architekturmeile am Wasser“ gilt. Und die fasziniert mich besonders. Ich finde, Düsseldorf kann sich glücklich schätzen, Gebäude von dem Architekten Frank Gehry in diesem Areal stehen zu haben. Besonders interessant finde ich, dass alle Gebäude dort das Thema „Seefahrt“ auf eine sehr moderne Art und Weise vereinen. Aber der Medienhafen ist auch ein Ort, der zum Verweilen einlädt. Viele Restaurants, Bars und Orte freuen sich darauf, erkundet zu werden. Und warum eigentlich Medienhafen? Viele große Werbe- und Modelagenturen, Zeitungen sowie Medienunternehmen haben ihre Büros hier. Und darüber hinaus dient er für Filmteams und Fotografen immer wieder als eindrucksvolle Kulisse. Und so kann man, wenn man Glück hat, einem Foto-Shooting oder Film- bzw. Seriendreh zuschauen.

Mein Party-Tipp: „Die Rudas Studios“ im Medienhafen. Jeden Dienstag findet hier zum Beispiel eine Afterwork-Party statt. Das Besondere ist, dass zwischen 21 und 23 Uhr kein DJ auflegt sondern eine Live-Band aktuelle Hits performt. Hier trifft man immer viele Leute aus den ansässigen Medien- und Modeunternehmen. Zugegeben, auf den ersten Blick wirkt die Stimmung hier etwas versnobt. Allerdings gibt die Mischung von Menschen aus unterschiedlichen Bereichen der Afterwork-Party einen Touch von Internationalität. Nicht zuletzt deswegen gehören „Die Rudas Studios“ mittlerweile zu den Hotspots im Düsseldorfer Nachtleben. Wer also New York Feeling im Rheinland sucht, ist hier genau richtig aufgehoben!

Wenn es darum geht, die gesamte Stadt auf einmal zu überblicken, sollte man sich auf keinen Fall den Rheinturm entgehen lassen. Auch er liegt direkt am Medienhafen. Von hier habt ihr bei gutem Wetter einen fabelhaften Blick über die gesamte Stadt – und sogar noch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Der Clou ist, dass es im Turm noch ein Restaurant sowie eine Cocktail-Bar gibt. Von dort aus hat man ebenfalls einen fantastischen Ausblick.

  

Und wer dann doch mal etwas Kleinstadt-Feeling in der Großstadt sucht, der ist im Stadtteil „Kaiserswerth“ gut aufgehoben. „Kaiserswerth“ liegt im Norden der Landeshauptstadt direkt am Rhein. Wir nutzen diesen Teil der Stadt oft zum Fahrrad fahren: Von hier aus könnt ihr direkt am Rhein entlang fahren und Düsseldorf erkunden.

Mein Tipp für den kleinen Hunger zwischendurch: Direkt an der U-Bahn Haltestelle U79 Klemensplatz findet man den „Berliner Imbiss“. Hier bekommt ihr die beste Currywurst der Stadt! Wer allerdings mehr zur „Süßen-Fraktion“ gehört und Kuchen mag, der ist im Café Schuster am Klemensplatz richtig aufgehoben. In der Traditionskonditorei gibt es köstliche Kuchen, Torten und Teilchen - hier bleiben keine Wünsche offen. Und für alle unter uns, die eher auf eine „junge und hippe“ Atmosphäre stehen: Auf ins K5! Von süßen bis herzhaften Leckereien ist alles dabei.

Aber Düsseldorf hat noch so viele weitere Orte und Plätze, die entdeckt werden wollen! Kommt einfach her und entdeckt die Stadt am Rhein. Als ideale Ausgangslage würde ich euch empfehlen, ein Hotel zwischen dem Hauptbahnhof und der Königsallee bzw. Altstadt auszuwählen, von dort aus erreicht ihr nahezu alles. Ansonsten lässt sich die Stadt bequem zu Fuß, mit dem ÖPNV oder via Car Sharing erkunden. Die Autos von Car2Go findet man an jeder Ecke und man kann sogar in vielen Parkhäusern gratis parken. Und das spart auf jeden Fall viel Geld, Zeit und Nerven bei der Parkplatzsuche – ich spreche aus Erfahrung! :) Und S-POOLer erhalten sogar bei Car2Go einen tollen Vorteil ;-).

Zum Abschluss noch eine kleine Liste mit Insider-Tipps, die man sich in Düsseldorf nicht entgehen lassen sollte:

 

 

 

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Wir können jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben dabei die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung von S-POOL wieder.