(vergessen?)
(vergessen?)
Zum ersten Mal hier? Dann: Hier registrieren!

Thailand - Das Land des Lächelns

S-POOL - Reiseblog
Tim nimmt euch mit in das Land des Lächelns!

Ihr habt auch Lust auf einen Trip nach Thailand?

Thailand wird auch das Land des Lächelns genannt, und das nicht ohne Grund. Es gibt kaum ein Land in dem die Einheimischen hilfsbereiter und freundlicher sind. Obwohl ich grundsätzlich immer neue Orte entdecken möchte und es mein Traum ist, jedes Land der Welt zu bereisen, besuche ich Thailand seit sechs Jahren mindestens einmal jährlich.

Fast jede Thailandreise startet in der Hauptstadt Bangkok. Für die meisten ein nicht vermeidbares Übel. Viele wollen so schnell wie möglich weiter an die Traumstrände im Süden oder die Berge im Norden.




Bangkok - entweder man liebt es oder man hasst es.

Ich gehöre definitiv zu den Ersteren. Bangkok oder die “Stadt der Engel”, wie es auch genannt wird, hat mich vom ersten Moment an beeindruckt. Auf den ersten Blick mag Bangkok ziemlich hektisch und chaotisch wirken. Der Verkehr, viel Lärm und das ständige Gehupe. Doch wenn du dich erstmal daran gewöhnt hast, wirst du die Stadt sehr schnell lieben lernen.




Bangkok hat einfach so viel zu bieten, man muss sich nur darauf einlassen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind vermutlich der Grand Palace und der Wat Po. Weitere Tempel kann man hervorragend während einer Bootsfahrt auf dem Chao Phraya Fluss bestaunen. Mein Geheimtipp für Bangkok ist der Besuch des Flugzeugfriedhofs etwas außerhalb der Stadt. Hier kann man eine Boeing 747 und zwei McDonnell Douglas MD-82 erkunden.




Auch das Essen ist ein Traum in Bangkok. Von noblen Luxusrestaurants bis zu einfachen Garküchen und Straßenständen bietet die Stadt dabei für jeden etwas. Den Tag kannst du am besten mit einer traditionellen Thai-Massage oder einem Drink in einer der vielen Sky Bars ausklingen lassen. Die berühmte Skybar aus dem Kinofilm „Hangover 2“ heißt übrigens Lebua.




Von Bangkok aus erreicht man in einer Stunde die Inseln im Süden des Landes

Im Süden von Thailand liegt eine Trauminsel neben der anderen. Ein perfekter Ort für Inselhopping. Von Bangkok aus kannst du zum Beispiel nach Ko Samui im Golf von Thailand fliegen. Mit der Fähre erreichst du die beiden Nachbarinseln Ko Phangan und Ko Tao. Ko Tao ist ein Paradies für Taucher und optimal um deine ersten Taucherfahrungen zu sammeln oder sogar den ersten Tauchschein zu machen. Auf Ko Phangan gefallen mir besonders die ruhigen Strände im Osten der Insel, die man am besten mit dem Longtailboot erreicht.

Auf der anderen Seite, an der Andaman See, liegt Krabi mit dem wunderschönen Railay Beach und einer atemberaubenden Lagune. Hier kommen vor allem Kletterfans auf ihre Kosten. Kennst du den Film “The Beach” mit Leonardo DiCaprio? Der wurde zum größten Teil in Maya Bay auf Ko Phi Phi gedreht. Von Krabi dauert es nur 90 Minuten mit dem Boot zur Hauptinsel Ko Phi Phi Don. Von dort aus kannst du Inselhopping-Touren buchen, die auch an dem berühmten Strand halt machen.




Wenn du nach deiner Thailandrundreise noch nicht genug hast von Südost-Asien kannst du sehr gut weiterreisen nach Laos, Vietnam, Cambodia, Myanmar oder Malaysia. Für mich ist Bangkok die perfekte Homebase um Asien zu erkunden, da man vom Internationalen Flughafen aus fast überall schnell und günstig hinkommt. 


Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Wir können jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben dabei die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung von S-POOL wieder.